Was ist eine Conversion und wie kann Sie genutzt werden?

Als Conversion wird eine gewünschte Aktion des Besuchers auf Ihrer Webseite bezeichnet. Sie wird von Ihnen definiert und soll helfen, Erfolg messbar zu machen. Je nach Zielstellung kann eine Kundenanfrage, ein Kauf oder ein Download als Conversion festgelegt werden.

Über die damit gesammelten Daten können Sie jedem Klick eine Wertigkeit zuordnen. Es wird klar, welche Keywords für Erfolg stehen und welche nur Traffic und Klicks generieren. Sie sind nun in der Lage Ihre Keywordliste zu optimieren. Ziel ist es dabei, Keywords zu präferieren die viele hochwertige Klicks erhalten.

Um die gewünschten Daten zu sammeln, muss Conversion-Tracking eingerichtet werden. Im AdWords-Backend erstellen Sie dazu einen HTML-Code, der auf Ihrer Webseite an der gewünschten Stelle platziert wird.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten um mehr Conversions zu erhalten. Bieten Sie dem Besucher Ihrer Webseite eine „Top Leistung“ an. Es geht darum seine Suchanfrage zu beantworten und ihm Lösungen zu liefern. Ein klare Übersicht, nutzerfreundliches Design oder einfache, transparente Kontaktmöglichkeiten, können zu mehr Conversions führen. Die Frage, was man machen kann, um mehr Conversions zu erhalten, kann nicht pauschal beantwortet werden. Je nach Branche, Leistung und Region können verschiedene Verhaltensweisen erfolgreich sein.

Eine „Call-to-Action“ kann helfen Ihre Conversion-Rate zu erhöhen. Es handelt sich dabei um einen “Eyecatcher”, der Ihre Webseitenbesucher zu einer sofortigen Handlung animieren soll. Der „Jetzt bestellen!“-Button ist wohl die bekannteste Variante.

Je nach Produkt gilt es individuell zu entscheiden, an welcher Stelle Ihr Besucher wozu animiert wird. Auch hier wird Kreativität belohnt. Eine schlau formulierte Ansprache zur richtigen Zeit, kann den Erfolg Ihrer Webseite deutlich erhöhen.